6. November 2019  / Joseph Kuchler

An der Spitalstraße in Grafenau entstanden in den vergangenen Monaten 24 barrierefreie Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnfläche von 56 m² bis 75 m². Die Wohnungen bieten den künftigen Bewohnern höchsten Komfort. Oberste Prämisse bei der innenarchitektonischen Gestaltung des Hauses war es, die Räume mit Körper und Geist in Einklang zu bringen und somit für höchstmögliches Wohlbefinden zu sorgen.

Die Wohnungen sind stilvoll, modern und ökologisch im KfW-55-Standard gebaut, eine nachhaltige und besonders energiesparende Bauweise. Ein Niedrigenergiehaus kann dank richtiger Dämmung, moderner Fenster und einer sparsamen Heizung mit einem deutlich reduzierten Energieverbrauch sowie niedrigen Heizkosten punkten.

Sicherheit verspricht eine Dreifachverriegelung bei der Wohnungseingangstüre. Ausgestattet sind die Wohnungen mit barrierefreien Bädern, welche ebenerdiges Duschen ohne Stolperkante ermöglichen. Zudem wird die Wohnqualität durch elektrische Rollos an den Fenstern sowie praktische Schiebetüren weiter gesteigert. Die ansprechenden Terassen im Erdgeschoss sowie die großzügigen Balkone in den Obergeschossen ermöglichen es unter anderem laue Sommerabende im Freien zu genießen. Weiterhin verfügt jede Wohnung über einen zusätzlichen Abstellraum.

Alle Wohnungen des Gebäudes sind barrierefrei und bequem mit dem Aufzug erreichbar. Neben den eigenen vier Wänden steht ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung. Komplettiert wird die Wohnanlage durch eine attraktiv gestaltete Außenanlage, die neben neun Garagen und sechzehn Außenstellplätzen auch Abstellmöglichkeiten für Fahrräder bereithält.

Gebaut wurde die Wohnanlage durch die ERL Immobiliengruppe aus Deggendorf. Mit der Philosophie „Alles aus einer Hand“ ist eine hochwertige Bauqualität sichergestellt.