21. November 2016  / Manuela Topolski

Bereits Anfang November wurde das Seniorendomizil Haus Marienthal eröffnet, nun erfolgte die Einweihung. Das Bestandsgebäude wurde komplett umgebaut und beherbergt nun das Betreute Wohnen. Das Pflegeheim ist als Neubau angegliedert. Damit wurde ein umfangreiches Dienstleistungsangebot von ambulant bis stationär ermöglicht: Dauer- und Kurzzeitpflege, Tagespflege, Ambulante Pflege, Betreutes Wohnen und offene Angebote für Senioren.

pressefoto-2

Zur Einweihung am Freitag, den 18. November 2016 konnte der Einrichtungsleiter Johannes Lehner etwa 100 Gäste begrüßen. Nach den Grußworten des compassio Geschäftsführers Wolfgang Frühschütz, des stv. Landrats Josef Färber und Oberbürgermeister Dr. Christian Moser erfolgte die Schlüsselübergabe. Doch noch bevor der Schlüssel durch Alois Erl. jun. übergeben wurde, überreichte dieser zuerst einen Gasgrill als Gastgeschenk für das Haus. Um auch die künftige Kapelle gut ausgestattet zu wissen, unterstützt ERLBAU dieses Vorhaben mit 1.000 €. 

Der Abschluss des feierlichen Parts erfolgte durch die Geistlichkeiten Pfarrer Riedl und Pfarrer Rösch die das Haus und die Kapelle segneten. 

Im Anschluss dazu wurden die Gäste zum gemeinsamen Abendessen im Hause eingeladen und konnte sich so von der hervorragenden hauseigenen Küche des Seniorendomizils überzeugen. 

Moderne, lichtdurchflutete Architektur, die sich harmonisch in die Umgebung einfügt, so präsentiert sich das Haus Marienthal. Die Fassade strahlt in freundlichem grün und weiß und verleiht dem Gebäude eine warme, einladende Atmosphäre. Besondere Aufmerksamkeit wurde in die Gestaltung der Außenanlagen gelegt. Stufenlose breite Spazierwege und bequeme Sitzgelegenheiten laden zum gemütlichen Verweilen unter freiem Himmel ein. Die angenehme Atmosphäre setzt sich auch im Innenbereich fort. Das Restaurant/Café Waldblick im Erdgeschoss ist Treffpunkt und Mittelpunkt des Hauses. Hier wurde, wie im gesamten Haus, großen Wert auf die farbliche Gestaltung und Innenarchitektur gelegt. Das Haus liegt zentrumsnah – Geschäfte des täglichen Bedarfs sind in unmittelbarer Nachbarschaft. 135 Wohnplätze, verteilt auf 117 Einzel- und 9 Doppelappartements, stehen bezugsfertig bereit – auf Wunsch ist eine teilweise Eigenmöblierung möglich.

In jeder Etage des dreistöckigen Gebäudes befinden sich pro Wohngruppe ein zentraler Wohn- und Küchenbereich sowie eigene Arbeitsräume. Jede Etage ist mit einem eigenen Pflege-Wohlfühlbad ausgestattet. Zudem stehen den Bewohnern und Besuchern im Erdgeschoss ein Restaurant mit Café sowie eine Kapelle für Gottesdienste zur Verfügung. Die weiteren, für den Betrieb erforderlichen Räume, wie Küche und Wäscherei für die hauswirtschaftliche Versorgung, befinden sich ebenfalls im Haus.

Im betreuten Wohnen stehen 64 Ein- und Zwei-Zimmer-Wohnungen in einer Größe zwischen 25 und 64 Quadratmeter zur Verfügung, diese sind nahezu alle bereits vergeben.