10. Dezember 2018  / Joseph Kuchler

Manfred Huber (62) wohnt ge­meinsam mit seiner Frau im unterfränkischen Landkreis Miltenberg. Die Tochter lebt mit ihrer Familie 200 Kilometer vom zu Hause der Eltern entfernt. Manfred Huber stellte sich die Frage, wer sich im Alter um ihn und seine Frau kümmern soll. Was, wenn sie wirklich mal auf eine Pflege angewiesen sind? Herr Huber wollte diese Frage nicht mehr dem Zufall überlassen und erkundigte sich nach ver­schiedenen Möglichkeiten der Absicherung im Alter. Vor kurzem entschied er sich für den Kauf eines ERL-Pflegeappartements in Sulzbach am Main zur Altersvorsorge.

Absicherung für die ganze Fa­milie im Alter

In erster Linie überzeugte Manfred Huber die Tatsache, dass er als Anleger – ebenso wie seine nahen Angehörigen – von einem bevorzugten Belegungsrecht Ge­brauch machen kann und der Erwerb im Grundbuch abgesichert wird. Dies gilt nicht nur in der Pflegeimmobilie in Sulzbach, sondern auch an über 130 Standorten. „Für meine Frau und mich war es nicht so entscheidend, wo sich das Appar­tement befindet. Uns war wichtig, dass wir im Bedarfsfall abgesi­chert sind und gute Chan­cen auf einen Pflegeplatz ha­ben.“, so Herr Huber. „Man kann nicht früh genug anfangen, über das Thema Altersvorsorge nach­zu­denken. Jetzt sind wir noch fit – aber was, wenn wir es einmal nicht mehr sind? Es kann jeden von uns treffen. “

Pflegeimmobilien – eine sichere Kapitalanlage

Aufgrund des demografischen Wandels in der Bevölkerung wird ein enormer Bedarf nach Pflege­plätzen in den nächsten Jahren prognostiziert. 500.000 stationäre Pflegeplätze werden derzeit bundesweit benötigt, aber nur 15.000 jährlich fertiggestellt. Mit den Betreibern einer Pflege­immobilie werden langfristige Mietverträge geschlossen. Dabei erfolgt die Mietzahlung unabhän­gig von der Belegung der Appar­te­ments. „Mit dem Pflegeappar­tement in Sulzbach werden wir keinerlei Aufwand haben. Wir müssen keine Mieter suchen, das über­nimmt der Betreiber für uns. Mit einer Eigentumswohnung hätten wir mehr Verwaltungs­aufwand.“, berichtet Manfred Huber. Das Seniorenzentrum wird 2019 als Neubau eröffnet. Den Betrieb der Einrichtung wird die Novita – Leben im Alter GmbH übernehmen. Es entstehen 80 Appartements, die aus einem Wohn-/Schlafraum, Bad und WC bestehen und als privater Schlaf- und Rückzugs­raum dienen. Daneben werden Gemeinschaftsbereiche geschaffen. Dies alles im KfW-55-Standard, welche staatlich gefördert wird. Mit einem zinsgünstigen Darlehen von bis zu 100.000 € und 5.000 € Tilgungszuschuss.

Alles aus einer Hand

„Wir haben uns für ein Pflegeap­partement von ERL aufgrund deren langjährigen Erfahrung und umfangreicher Referenzen im Be­reich Pflegeimmobilien entschie­den. Vor wenigen Wochen waren wir beim Notar und alles hat sehr gut geklappt.“, erklärt Herr Huber. Die ERL Immobiliengruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Bau von Seniorenimmobilien. In dem Familien­unternehmen steht die persönli­che Betreuung der Kunden im Fokus. Von der Standortanalyse über den Bau bis hin zur Verwal­tung: Die ERL Immobiliengrup­pe verwirklicht alles aus einer Hand.