7. Februar 2018  / Manuela Topolski

Der Deggendorfer Stadtrat hat die Weichen dafür gestellt, dass der Umbau des ehemaligen Hertie-Gebäudes hin zum neuen “ERL-Dahoam” beginnen kann. Die Baugenehmigung für den Umbau wurde erteilt und so konnte am Mittwoch, 7. Februar 2018, die Grundsteinlegung erfolgen.

Der Geschäftsführer der ERL Immobiliengruppe Alois Erl jun. begrüßte rund 100 Gäste, die der Einladung zur Grundsteinlegung gefolgt waren. Die Grußworte sprachen Oberbürgermeister Dr. Christian Moser und  der stv. Landrat Roman Fischer. Danach folgte der symbolische Akt der Grundsteinlegung. Neben dem Grundstein mit der Gravur 2018 wurde eine Zeitkapsel, gefüllt mit der tagesaktuellen Zeitung, Münzen und Bauplänen, eingemauert, um diese Dinge für nachfolgende Generationen aufzubewahren.

Im Juni 2015 hat die ERL Immobiliengruppe das geschichtsträchtige Gebäude erworben und seitdem verschiedenste Nutzungsmöglichkeiten eruiert. „Unsere schöne Stadt ist modern und lebendig, sie gilt als kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt der gesamten Region. Sie ist gefragter Wirtschafts- und anerkannter Wissenschaftsstandort. Umso mehr freut es mich als Geschäftsführer eines traditionellen Deggendorfer Familienunternehmens, Ihnen allen verkünden zu dürfen, dass wir den Oberen Stadtplatz zu neuem Glanz erblühen lassen werden.“, ist sich Alois Erl sicher.

Im künftigen ERL-Dahoam werden im Unter-, Erd- und 1. Obergeschoss Verkaufsflächen entstehen. Im 1. Obergeschoss ist ein Fitnessraum für die ERL-Mitarbeiter geplant. Im 2. und 3. Obergeschoss wird der Firmensitz der ERL Immobiliengruppe von Mietzing in die Innenstadt verlagert. Insgesamt sind 120 Büro-Arbeitsplätze geplant. Für den vierten Stock sind ein Besprechungsraum und eine Kantine vorgesehen.