27. April 2018  / Manuela Topolski

Am 27. April 2018 wurde der erste Spatenstich für das Betreute Wohnen in der Birkenstraße in Straßkirchen durchgeführt. Der Geschäftsführer der ERL Immobiliengruppe Alois Erl und die Grußwortredner, der stv. Landrat Franz-Xaver Eckl und Bürgermeister Dr. Christian Hirtreiter haben gemeinsam mit den Architekten Hans und Tobias Miazga den symbolischen ersten Spatenstich durchgeführt.
Zentral gelegen entsteht in Straßkirchen eine moderne Wohnanlage mit 26 barrierefreien Wohnungen. Die Zwei-, Drei– und Vier-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnfläche von 54 m² bis 90 m² werden stilvoll, modern und ökologisch erbaut.

Sicherheit verspricht eine Dreifachverriegelung bei der Wohnungseingangstüre. Ausgestattet sind die Wohnungen mit barrierefreien Bädern, welche ebenerdiges Duschen ermöglichen. Elektrische Rollos an den Fenstern sowie praktische Schiebetüren erhöhen die Wohnqualität noch weiter. Zudem bieten ansprechende, nach Süden ausgerichtete Terrassen im Erdgeschoss sowie großzügige Balkone in den Obergeschossen ein Höchstmaß an Wohnkomfort. Jede Wohnung verfügt über einen eigenen Abstellraum, welcher sich direkt in der Wohnung, im Erdgeschoss oder auf dem Stockwerk befindet.

Alle Wohnungen des Gebäudes werden barrierefrei und bequem mit dem Aufzug erreichbar sein. Komplettiert wird die Wohnanlage durch eine attraktiv gestaltete Außenanlage, die neben 27 Garagen und 12 Außenstellplätzen auch Abstellmöglichkeiten für Fahrräder bereithält. Geschäfte des täglichen Bedarfs sind von der Wohnanlage aus fußläufig binnen weniger Minuten zu erreichen.
Dabei bieten die Wohnungen nicht nur den baldigen Bewohnern höchsten Komfort. Auch die zukünftigen Eigentümer werden von zahlreichen Vorteilen profitieren.

Das Haus wird über zwanzig Jahre mit zweimal fünf Jahren Verlängerungsoption an einen Betreuungsdienst vermietet. Langfristig orientierte Kapitalanleger erhalten so die monatlichen Mietzahlungen unabhängig von der Belegung des Hauses. Das Haus wird nach dem sogenannten Energieeffizienzhaus KfW-55-Standard gebaut. Diese Bauweise wird staatlich gefördert. Es besteht die Möglichkeit, ein zinsgünstiges KfW-Darlehen und einen damit verbundenen Tilgungszuschuss von 5.000 EUR in Anspruch zu nehmen.