27. Juli 2018  / Joseph Kuchler

Seit Monaten ranken sich Spekulationen um die Mieterschaft eines der bekanntesten und zentralen Geschäftshäuser der Deggendorfer Innenstadt. Jetzt ist die Tinte unter den Mietverträgen für das ehemalige Hertie-Kaufhaus trocken: Im Untergeschoss wird das Aktionskaufhaus Woolworth einziehen. Große Teile des Gebäudes wird die ERL Immobiliengruppe als neue Firmenzentrale nutzen.

2009 wurde das Hertie-Kaufhaus geschlossen, 2016 von der ERL Immobiliengruppe gekauft und seit Anfang diesen Jahres sind die ERL-Handwerker im Haus tätig. In den kommenden Monaten können die Handwerker neben den Ausbauarbeiten für die ERL-Büros im 2. und 3. Obergeschoss auch mit der Errichtung von Verkaufsräumen der nun feststehenden Mieter beginnen.

„Nun ist es offiziell. Es wurden langfristige Mietverträge abgeschlossen“, bestätigt Hauseigentümer Alois Erl jun. „Die seit Wochen an diesem frequentierten Eck am Oberen Stadtplatz unübersehbar laufenden Umbauarbeiten werden bis zum Frühjahr abgeschlossen sein. Zum Jahresanfang 2019 werden die jeweiligen Mieter die Flächen nach ihren Bedürfnissen einrichten. Der offizielle Eröffnungstermin ist im Frühjahr 2019 geplant.“ 

Damit zieht nach zehn Jahren wieder Leben in das fünfstöckige Gebäude am Oberen Stadtplatz ein, in dem zuletzt Hertie seine Waren verkauft hatte. Bis sich die neu gestalteten Eingänge wieder für Kunden öffnen, ist allerdings noch einiges zu tun. „Wir werden unser Sortiment im Untergeschoss auf rund 1.500 Quadratmetern präsentieren, auf weiteren 500 Quadratmetern entstehen Lager- und Mitarbeiterräume“, kündigt Thomas Leege, Geschäftsführer Vertrieb Woolworth, an. An dem neuen Standort entstehen auch neue Arbeitsplätze. Woolworth werde in der Filiale etwa 10 bis 15 Mitarbeiter beschäftigen, so Leege.

Im Erd– und 1. Obergeschoss wird ein weiterer bundesweit und international bekannter Mieter einziehen. Im 2. und 3. Obergeschoss entstehen ERL-Büroräume mit 125 Arbeitsplätzen. Für das 4. Obergeschoss ist ein Gastronomiebetrieb vorgesehen.

„Woolworth als auch der zweite Mieter, welcher es wünscht vorerst noch nicht genannt zu werden, sind Anbieter, die wir so noch nicht in Deggendorf hatten“, sagt Alois Erl jun.. „Mit ihrem gemischten Sortiment werden die beiden Unternehmen eine hervorragende Ergänzung für die Angebote der Deggendorfer Einzelhändler sein. Ferner rechnen wir damit, dass die Bekanntheit der beiden Marken zusätzlich Kunden in die Stadt locken wird. Das wird der Innenstadt insgesamt zugutekommen. Beide Geschäfte erhalten eigene Eingänge. Woolworth kann sowohl über die Tiefgarage als auch über den Oberen Stadtplatz erreicht werden. Der andere Mieter erhält einen eigenen Eingang, der im Bereich des Oberen Stadtplatzes in der Mitte des Gebäudes entstehen wird. Der Zugang zu den Büroräumen der ERL Immobiliengruppe ist über einen weiteren zusätzlichen Zugang am Oberen Stadtplatz erschlossen.“

Auch Oberbürgermeister Christian Moser sieht die Eröffnung des zentralen Gebäudes auf dem Oberen Stadtplatz als positives Signal für die Innenstadt. Vor allem erwartet er eine deutliche Frequenzsteigerung. „Mit der ERL Immobiliengruppe und den zwei neuen Groß-Mietern blicken wir in eine positive Zukunft des Oberen Stadtplatzes und sind uns sicher, dass sich dieser im kommenden Jahr endlich wieder zu einem wichtigen Kundenmagneten entwickeln wird.