22. Februar 2015  / Manuela Topolski

Jetzt ist es wahr! Das neue Senioren– und Pflegeheim des Caritasverbands für die Diözese Regensburg e.V. in Geisenfeld wird nach nur 9 Monaten Bauzeit am 22. Februar 2015 eingeweiht.  Dieses Ereignis wurde mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Geisenfeld durch den Hochwürdigsten Herrn Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer begangen. Im Anschluss dazu erfolgte ein Empfang im neuen Pflegeheim mit Segnung des Hauses und der Schlüsselübergabe durch ERLBAU.

 

 

Das Senioren– und Pflegeheim in Geisenfeld kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1842 und wurde bis 1983 als Städtisches Krankenhaus genutzt. Von 1983 bis 1985 wurde das ehemalige Krankenhaus umgebaut und in einen behindertengerechten Neuzustand versetzt. Da das Gebäude den aktuellen Standards nicht mehr entsprach wurde am 8. April 2014 der Spatenstich für den Ersatzneubau gesetzt und das alte Gebäude wird derzeit abgerissen. Die Inbetriebnahme des neuen Hauses erfolgte bereits im Dezember 2014.

 

Vom gelungen Neubau konnten sich nach dem feierlichen Gottesdienst rund 70 Gäste überzeugen. Nachdem das Haus von Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer eingeweiht wurde erfolgte die offizielle Begrüßung durch Domkapitular Diözesan-Caritasdirektor Msgr. Dr. Roland Batz. Weitere Grußwortredner waren Bürgermeister Christian Staudter, Landrat Martin Wolf und Projektentwicklungsleiter der Firma ERLBAU Frank Kühnhauser.  In allen Grußworten wurde die stets gute Zusammenarbeit mit der Firma ERLBAU gelobt. Seitens der Caritas hieß es:„Die Zusammenarbeit mit der Firma Erlbau war und ist hervorragend und auch sehr vertrauensvoll. Die Kernkompetenzen der beiden Partner ergänzten sich ausgezeichnet. Das Haus wurde im Rekordtempo erstellt. Alle Arbeitsschritte verliefen voll im Plan.“ Nach den Grußworten erfolgte die symbolische Schlüsselübergabe durch Alois Erl sen.sen.

 

Das neu gebaute  Senioren– und Pflegeheim hat viel zu bieten. Die Gestaltung der Pflegeeinrichtung basiert auf Erkenntnissen, die eine Betreuung von Senioren in Marktplätzen ermöglicht: Schutz mit Freiräumen und pflegerische Unterstützung mit Privatsphäre. In der Pflegeeinrichtung sind insgesamt 72 Einbettappartements und 4 Zweibettappartements geplant. In jeder Etage befindet sich ein zentraler Marktplatz mit einem Küchenbereich. Die Pläne wurden von Erlbau gemeinsam mit der Caritas erstellt. Die Pflegeappartements bestehen aus einem Wohn- und Schlafraum, Bad und WC und sind voll möbliert. Zudem stehen den Bewohnern ein Andachtsraum für Gottesdienste zur Verfügung. Auf dieses moderne Gesamtkonzept abgestimmt wird die aufwendige Gartengestaltung.

 

Pressefoto Einweihung

v.l. Dr. Robert Seitz, Msgr. Dr. Roland Batz, Bischof Dr. Rudolf Voderholzer, Gertrud Enzinger, Alois Erl sen.sen., Christian Staudter, Frank Kühnhauser