18. Mai 2017  / Manuela Topolski

Osnabrück wurde im Mai für drei Tage zum Zentrum des gesellschaftlichen Wirkens. Stiftungen, Stiftende und Interessierte, insgesamt rund 1.400 registrierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer darunter auch die ERL Immobiliengruppe vertreten mit Michael Wagner, Meike Feller und Helmut Fottner kammen zu Europas größtem Stiftungskongress, dem Deutschen StiftungsTag 2017, zusammen.

Dieser steht diesjährig unter dem Oberthema „Bildung!“ und bietet den Teilnehmenden über 100 Einzelveranstaltungen. Neben dem Themencluster Bildung werden drängende Fragen der Zeit diskutiert. Darunter:

  • Wie umgehen mit dem wachsenden Druck auf Zivilgesellschaft in vielen Teilen der Welt?
  • Wie können Stiftungen trotz Ertragskrise mehr statt weniger wirken?
  • Welchen Beitrag leisten Stiftungen zu einer pluralistischen und demokratischen Gesellschaft?
  • Wie treiben Stiftungen Klimaschutz und soziale Innovation zum G20-Gipfel voran?

Programmhöhepunkte und prominente Gäste
Eröffnet wird der Deutsche StiftungsTag durch Bundesministerin Manuela Schwesig, dem Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück Wolfgang Griesert, Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen sowie Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbandes. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am Mittwoch erhalten Gabriele Quandt und Dr. Florian Langenscheidt (CHILDREN for a better world) aus München den Deutschen Stifterpreis 2017.






Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen