28. August 2018  / Manuela Topolski

10.000,- € – diese stolze Summe wurde seitens der ERL Immobiliengruppe an die Hubertus Altgelt-Stiftung übergeben – und das im Betreuten Wohnen in Karlsfeld.

Die Hubertus Altgelt-Stiftung wurde von dem Unternehmer Hubertus Altgelt 2002 gegründet. Sie hat ihren Sitz in Tegernsee. Als Hubertus Altgelt 2011 ohne nächste Angehörige starb, hinterließ er der Stiftung als Alleinerbin ein beträchtliches Vermögen, aus dessen Erträgen satzungsgemäß das Wohlfahrtswesen, die Jugendhilfe, der Sport, Kunst und Kultur, die Forschung,  der Umweltschutz und der Denkmalschutz gefördert werden.  Die einzelnen Fördersektoren reichen von der Unterstützung des Rettungswesens, der Seenotrettung über die Hilfe für Kindergärten und Kinderhorte, der Unterstützung von Museen und Sportvereinen bis zur Finanzierung von  Maßnahmen  der medizinischen Forschung, des Umweltschutzes und des Denkmalschutzes. So ist die Stiftung im schwerpunktmäßig geförderten  oberbayerischen Raum ein bekannter Förderer geworden. Organe der Stiftung sind der Vorstand, dem Dr. Anton Lentner vorsteht, und der Stiftungsrat unter dem Vorsitz von Dr. Peter Lex.

Das Betreute Wohnen in Karlsfeld wurde als Übergabeort gewählt, da die Hubertus Altgelt-Stiftung dort Betreute Wohnungen erworben hatte. „Diese  Investition war ein wichtiger Baustein in unserem Portfolio. Sie generiert uns langjährige Erträge aus dem Immobilien-Sektor. Mit der ERL Immobiliengruppe hatten wir von Anfang an den idealen, kompetenten Partner an unserer Seite um im Großraum München zu investieren.“, so Christina Huber, stv. Stiftungsvorsitzende.

v.l. Markus Erl, Dr. Anton Lentner, Max Lentner, Christina Huber, Alois Erl