23. Dezember 2016  / Manuela Topolski

Am 22. Dezember 2016 fand die alljährliche ERLBAU-Weihnachtsfeier im Haus Kräh in Deggendorf statt. Fast die ganze Belegschaft folgte der Einladung und so konnten insgesamt ca. 180 Mitarbeiter willkommen geheißen werden.

In seiner Rede begrüßte Alois Erl jun. die Belegschaft freute sich, dass der Zusammenhalt im Büro und auf den Baustellen so gut funktioniert. und den Jahresrückblick mit Hilfe eines Videos Revue passieren. „Wir sind eine gemeinsame Firma von A wie „AME“ bis Z wie „Zimmerei“. Auch die besten Mitarbeiter stehen auf verlorenem Posten, wenn sie nicht zusammenarbeiten und zueinander stehen.“ Für den Jahresrückblick wurde folgendes Video abgespielt:

„Ein Jahr auf das wir bei ERLBAU gerne und mit Stolz zurückschauen können.“, so tönte es aus den Lautsprechern. Zum Beispiel auf 1500 Tonnen verbauten Stahl, 18.000 m³ Beton und 45.000 m² Decken. Oder Aber auch: 40.000 Stauden, Sträucher und Heckenpflanzen, aneinandergereiht eine Strecke von über 10 km. Das waren nicht zuletzt auch wieder Dutzende Spatenstiche, Richtfeste, Eröffnungen und Veranstaltungen, unter anderem auch mit unserem Werbebotschafter, Fußballlegende Sepp Maier.

Neben diesen Erfolgen wurden auch die persönlichen Leistungen der langjährigen Mitarbeiter geehrt. Für 10 jährige Firmenzugehörigkeit wurden Matthias Rankl und Tobias Egginger geehrt. Einen Dank für 15-jährige Firmentreue ging an Mehmed Dzebo. Robert Weber feierte an diesem Tag sein 20-jähriges Firmenjubiläum. Ein 25-jähriges Angestelltenverhältnis konnten die Damen Elke Weber und Sabine Schaffhauser gemeinsam mit Gerhard Pongratz und Michael Gasteiger vorweisen. Dienstältester Jubilar an diesem Tage waren Chefin Maria Erl und Josef Weber mit 35 Jahren.

jubilare-2017

(v.l. Robert Weber, Alois Erl jun., Sabine Schaffhauser, Tobias Egginger, Elke Weber, Michael Gasteiger, Maria Erl, Mehmed Dzebo, Gerhard Pongratz. Es fehlen Matthias Rankl und Josef Weber)

Im Anschluss konnten die Mitarbeiter das erfolgreiche Jahr 2016 bei einem herrlichen Drei-Gänge Menü ausklingen lassen, musikalisch untermalt durch Florian Binder.  Gegen 21 Uhr gab es dann noch einen Programmpunkt der besonderen Art. Der Gstanzl-Sänger „Der Bayerische Hias“ legte in seinem Auftritt ein besonderes Augenmerk auf die Geschäftsleitung und Mitarbeiter. In seiner bekannt unterhaltenden und volkstümlich Musikalischen Art wird dieser Rückblick wohl allen in Erinnerung bleiben.

In diesem Sinne dürfen wir uns nochmals herzlichen bei allen Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Kunden bedanken und wünschen Frohe Weihnachten und ein Gutes und Gesundes neues Jahr.